Funkscheine SRC / UBI

Mittlerweile befinden sich auf vielen Yachten UKW-Funkanlagen, um mit anderen Schiffen, Hafenmeistern oder Schleusenwärtern zu kommunizieren.

 

Das Funkgerät ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung für die Sicherheit an Bord, um im Notfall Hilfe zu holen. Seefunkanlagen arbeiten heutzutage mit dem Global Maritime Distress and Safety System, kurz GMDSS. Durch das internationale Abkommen von Solas wird hiermit die Sicherheit des Lebens auf See mit dem Digital Selektive Calling kurz, DSC geregelt.

 

Im Binnenschifffahrtsfunk muss mit dem Automatischem Sender Identifizierungs System kurz, ATIS  gearbeitet werden.

In der Regel kann man moderne Funkgeräte umschalten.

Der Schifffsführer einer Yacht, die mit einem Funkgerät ausgerüstet ist, muss den entsprechenden Funkschein besitzen.

 

Wir unterscheiden zwischen dem

UBI

UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk

SRC

Short Range Certificate für den Betrieb von Seefunkanlagen

LRC

Long Range Certificate für den Betrieb von Grenzwellen-Funkanlagen oder auch Inmarsat-Satelitenanlagen.

Wir bieten die Lehrgänge UBI und SRC auch als Kombilehrgang an.
Wir arbeiten mit einer Simulationssoftware die der entsprechenden Funkanlage bei der Prüfung entspricht.

 

Die Prüfung für SRC und UBI findet an einem Tag statt.

Bestandteil der Prüfung für das SRC ist das internationale  Buchstabieralphabet und das Übersetzen von englischen Seefunktexten ins Deutsche und umgekehrt.

 

Kombilehrgang

Theorie 9 Stunden                    245,00 €
Lehrmaterial           ca.                70,00 €
Prüfungsgebühr ca.                  160,00 €

alle Preise inkl. 19% gesetzl. USt.

Die nächsten Kurstermine...

Anmeldung gerne per Mail an info@sportbootschule-nrw.de

 



Kontakt

Sportbootschule NRW

Holger Nöbel
Rhabarberweg 4
53859 Niederkassel

 

Tel: (+49) 157 770 462 94

 

info@sportbootschule-nrw.de

Du möchtest einen Termin ausmachen?